VNCViewer

VNCViewer 3.3.2

VNC-Terminal für Verbindungen auf Distanz

Die Abkürzung VNC steht für Virtual Network Computing und verwaltet Server aus der Ferne. Mit dem kostenlosen VNCViewer nutzt man den Pocket PC als Terminal, mit dem man über das Internet oder ein lokales Netzwerk auf Server zugreift. Ganze Beschreibung lesen

Gut
7

Die Abkürzung VNC steht für Virtual Network Computing und verwaltet Server aus der Ferne. Mit dem kostenlosen VNCViewer nutzt man den Pocket PC als Terminal, mit dem man über das Internet oder ein lokales Netzwerk auf Server zugreift.

Hat VNCViewer erst einmal eine Verbindung zu einem Server aufgebaut, kann man wie gewohnt auf Distanz auf dem Server arbeiten. Alle Eingaben und Befehle, die der Anwender über das mobile Terminal eingibt, werden auf dem Server ausgeführt. Damit diese Möglichkeit nicht missbraucht wird, fragt VNCViewer ein Passwort ab. Die Software unterstützt das VNC-Protokoll bis Version 3.x. Server-Verbindungen nach dem VNC-Protokoll 4.0 oder höher beherrscht die Open-Source-Software hingegen nicht.

VNCViewer

Download

VNCViewer 3.3.2